Aktiv gegen Essstörungen - Initiative für Schulen 

Essstörungen sind eine ernst zu nehmende Erkrankungen mit verheerenden langfristigen Folgen für die Betroffenen. Seit einigen Jahren zeigt sich ein beunruhigender Trend, dass Essstörungen gehäuft und bei immer jüngeren Menschen auftreten. Schon längst sind nicht mehr nur Mädchen und Frauen davon betroffen. Auch Jungen und Männer geraten immer öfter in die Negativspirale von Essstörungen.

Ein frühzeitiges Aufklären und Stärken der Persönlichkeit junger Menschen ist hier besonders wichtig und effektiv, um Essstörungen vermeiden zu können. Social Medias haben die Klassenzimmer längst erreicht und tragen ihren erheblichen Teil dazu bei, dass die Kinder und Jugendlichen heute unter immensem Druck stehen. Bilder, Videos und Texte können so schnell wie noch nie rund um die Welt verschickt werden. Besonders bedienerfreundliche "Photoshop-tools" ermöglichen, eine komplett verzerrte Realität abzubilden.

Die Kinder und Jugendlichen versuchen den vermeintlich perfekten Vorbildern nachzueifern und greifen zu allen möglichen Mitteln, um ihr Ziel zu erreichen.


"Just me" - Workshop

Der "Just me-Workshop" hat das Ziel, Kinder und Jugendliche über die gefälschten Bilder via Social Media aufzuklären und gleichzeitig ihren Selbstwert und Selbstakzeptanz zu stärken. Ein wesentlicher Bestandteil des Workshops ist der Wandel der Schönheitsideale über die Zeit und welche gesundheitlichen Folgen diese auf die Menschen, meist Frauen, hatten und haben. Es soll ein Verständnis für die Dynamik von Werbung, Schönheitsidealen und Kosmetik/Schönheitsindustrie geschaffen werden. Die WorkshopteilnehmerInnen erfahren, wie sie manipuliert und zum Konsum von Produkten animiert werden.

Workshopdaten:


Ort: an Schulen in Wien

Dauer: 2 Stunden

Kosten: 180 € (max. 25 TeilnehmerInnen, pro weiterer Person 7,20 €)

Anmeldung bitte per Mail an: bunteralltag@gmx.at