Kinder und Jugendliche


Viele Eltern haben eine große Scheu davor, ihre Probleme mit außenstehenden Personen zu teilen. Jedoch hat jede Familie mit größeren und kleineren Hürden zu kämpfen. Niemand bekommt bei der Geburt eines Kindes eine Gebrauchsanleitung dazu. Jede Familie muss für sich selbst herausfinden, wie sie am besten funktioniert.  Manchmal kann eine externe Unterstützung notwendig sein. Ich unterstütze Sie bei dieser Aufgabe gerne und möchte Ihnen die Vorteile externer Unterstützung als Quell der Entlastung, Hilfestellung und Informationsstelle aufzeigen.


psychologische Diagnostik

In meiner Praxis stellt die psychologische Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen (ab 4 Jahren) die Grundlage für den Therapieplan dar. Die Diagnostik dient der Abklärung von individuellen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen. Auf die psychologische Diagnostik folgen Beratung, Behandlung bzw. eine Überweisung an geeignete Institutionen, Expert*innen, etc.

Der diagnostische Prozess umfasst mehrere Termine und wird pauschal mit 500 € (inklusive Erstgespräch) verrechnet:

  • Erstgespräch & Abklärung der Fragestellung (1 Termin 1-1,5 Stunden)
  • Einsatz standardisierter psychologischer Verfahren (1 Termin 2 - 3 Stunden)
  • Ergebnisbesprechung & Beratung (1 Termin 1-,5h)


psychologische Behandlung

In meiner Praxis biete ich Ihnen und Ihrem Kind nach dem diagnostischen Prozess bei einer Vielzahl an Problemstellungen psychologische Behandlung an. Die Dauer der Behandlung ist individuell je nach Anliegen sehr unterschiedlich. Ich setze einen multimodalen Behandlungsansatz ein, bei dem auch Sie als Eltern regelmäßig zu Elterngesprächen eingeladen werden. Eine Vernetzung mit Kindergarten, Schule, etc. kann für den Behandlungserfolg notwendig sein.

Themenfelder

  • psychologische Diagnostik (ab 4 Jahren)
  • Begabungsdiagnostik
  • psychische Belastungen durch COVID-19

  • ADHS/ADS
  • Ängste
  • Autismus-Screening
  • Depression
  • Entwicklungsförderung
  • Erziehungsfragen & Familienberatung
  • (Hoch-)Begabung
  • Förderung sozialer Kompetenzen
  • Konflikte innerhalb der Familie
  • Selbstwertprobleme
  • Legasthenie- und Rechentraining
  • Lernschwierigkeiten & Prüfungsangst
  • Pubertätskrisen
  • Psychosomatik
  • Schulschwierigkeiten
  • schwierige Lebenssituationen
  • Überforderung
  • etc.